2008 bis 2010: Zukunftssicherung durch Firmenübernahme und -erweiterung

Das Wöhr-Team wird durch die Einstellung weiterer Mitarbeiter ergänzt, die Produktion bekommt durch die Anschaffung neuer Maschinen noch mehr Flexibilität und Effizienz. Im Krisenjahr 2009: Mit Übernahme und Integration von KM-Gehäusetech vorausschauend gehandelt. Neubauprojekt startet in 2010. 

Februar 2008:
Neues modular aufgebautes DIN-Schienengehäuse der Serie GH02HS02

Juni 2008
Neues Aluminium-Gehäuse bis Schutzart IP67 lieferbar:GH02AL007

Erneute Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001 (Qualität)und DIN EN ISO 13485 (Medizin)

September 2008
neue Wandtastaturen der Serie Wally lieferbar.

Oktober 2008
Neue Kunststoffgehäuse-Serie: Das Wandgehäuse GH02KS092

Februar 2009
Die Gehäuseserie KS049 wurde um neue Modelle erweitert

März 2009
Neu im Sortiment: Gehäuse aus glasfaserverstärktem Polyester für industrielle Schalt- und Verteilerschränke. 

Mai 2009
Nach erfolgreichem Audit durch die DEKRA erneute Zertifizierung nach DIN EN ISO 9001(Qualität) und DIN EN IO 13485 (Medizin)

Juni 2009
neu im Programm: kompakte Edelstahl-Tischtastaturen.

August 2009
Die Richard Wöhr GmbH übernimmt das operative Geschäft des Gehäuseherstellers KM-Gehäusetech GmbH + Co. KG, Villingen-Schwenningen. Der Firmensitz wird nach Schömberg, Entwicklung, Produktion und Lager nach Höfen verlegt.

Oktober 2009
Bei den Modulgehäusen für M36-DIN-Normschienen wird die neue Serie 2100 eingeführt. Zum Programm gehören künftig auch neue Industriegehäuse aus Polyamid und glasfaserverstärktem Polyester für vielseitigen In- und Outdooreinsatz.
Anschaffung einer neuen Lasermaschine für den Tastaturbau.

April 2010
Ergänzung des Aluminiumgehäuses der Serie GH02Al001 um neue Varianten

Mai 2010
Neu im Programm: 26” Touchscreens

Juni 2010
Einführung der neuen biologisch abbaubaren NawaRo-Gehäuseserie aus nachwachsenden Rohstoffen. Die Richard Wöhr GmbH ist Branchenprimus bei der Verwendung von Biokunststoffen zur Herstellung von Standard-Spritzgussgehäusen.

NawaRo_quer_ret_klein

Juni 2010
Neue 26” Touchscreen-Lösung im Wöhr®-Open-Frame (WOF).

Juli 2010
Erstmalige Zertifizierung nach DIN EN ISO 14001 (Umwelt) sowie erfolgreiches wiederholtes Audit für die Zertifizierungen nach DIN EN ISO 9001 (Qualität) und DIN EN ISO 13485 (Medizin).

August 2010
Erster Spatenstich für den Erweiterungsbau der Richard Wöhr GmbH: Verdoppelung der Produktionsfläche auf 7000 m² für rund 3 Millionen Euro.

2010_Spatenstich_klein

Fortsetzung -->

 

 

 

Startseite
1967 - 1972: Wie alles begann
1973 - 1976: neue Märkte
1981 - 1987: noch größer
1990 - 1997: neue Dimensionen
1998 - 2003: Einstieg ins Internet
2004 - 2007: weitere Investitionen
2008 - 2010: Zukunftssicherung
logo-woehr